NEWS





Themengebiete:
Phänomenologie der Musik
Der Klang und das Wort
Der Jazz und sein Abbild
Das Saxofon
Andere Instrumente
Epochen, Stile, Formen
Labels, Clubs, Festivals
Musiker, Kompon., Ensembles

Neue Publikationen (Stand: 12/04)

Phänomenologie der Musik

>Alle Vöglein, alle. Den Erfindern der Klangkunst
DU (April 2004)

>Adorno. Zwei Bücher zum Hundertsten
Das Orchester 4/2004

>Adornos Hindemith-Rezeption. Zu einem Buch von Wolfgang Lessing
Das Orchester 3/2000

>Bildung mit Spaßfaktor
Rondo (Online-Glosse) 2002

>Schönwettermusik. Die Majors und der Jazz
Jazzzeitung 3/2004

>Musikverrückte. Die Independents und der Jazz
Jazzzeitung 4/2004

>Der Mythos der Neunten
Fono Forum 7/2004

>Nur eine Vision? Musikindustrie in der Krise
Zeitschrift für KulturAustausch 2/2004 und Der Schattenblick (elektron. Zeitschrift)

>Regierender Bühnenmeister
Rondo (Online-Glosse) 2002

>Vom Land der Pizzerien. Über die Situation deutscher Jazzmusiker (mit Till Brönner und Dieter Ilg)
Jazz thing 53 (April 2004)

>You don’t know what jazz is. Das Quiz für den Auskenner
Jazz thing 29 (Juni 1999)


Nach oben

Der Klang und das Wort

>Die Talkrunde der Songwriter. "Mein Vater war Pfarrer"
Jazz Podium 1/2004

>Jazz, Tod und Teufel. Was verraten uns Jazz-Romane?
Jazz thing 54 (Juni 2004)


Nach oben

Der Jazz und sein Abbild

----


Nach oben

Das Saxofon

----


Nach oben

Andere Instrumente

>Der multikulturelle Wechselbalg. Das Akkordeon ist endlich im Jazz angekommen
Image Hifi 56 (März 2004)

>Helden der Hammond. Eine Heimorgel und ihre Erlösung
Jazzzeitung 11/2004

>Salpinx, Syrinx, Aulos. Bläsermusik im griechischen Mythos
Clarino 11/2004


Nach oben

Epochen, Stile, Formen

>Fuchstänze und Negerpfeifen. Deutschland und der Jazz (1918-1928)
Fono Forum 7/2004


Nach oben

Labels, Clubs, Festivals

>Höhepunkte des Eurojazz. Das Talos-Festival in Ruvo di Puglia
Jazzzeitung 11/2004

>Talos Festival
Jazz thing 56 (November 2004)


Nach oben

Musiker, Komponisten, Ensembles

>Baker, Chet
Zwischen Himmel und Hölle. Fono Forum 12/2004

>Basie, Count
Das heitere Uhrwerk. Fono Forum 8/2004

>Carmichael, Hoagy
Songsmiths .02. Jazz thing 52 (Februar 2004)

>Charial, Pierre
Emanzipation des Leierkastens. Jazzthetik 5/2004

>Dolphy, Eric
Heiliger Mann der Innovation. Fono Forum 6/2004

>Emery, James
Dritter Strom, vierte Welt. Jazzthetik 3/2004

>Frishberg, Dave
Songsmiths .06. Jazz thing 56 (November 2004)

>Gershwin, George
Gershwin am Klavier. Piano News 4/99 (Juli 1999)

>Gibson, Harry "The Hipster"
Songsmiths .04. Jazz thing 54 (Juni 2004)

>Gray, Wardell
Galerie der Großen (7). Clarino 9/2004

>Guryan, Margo
Songsmiths .03. Jazz thing 53 (April 2004)

>Hammond, Doug
Transparenz der Synkope. Image Hifi 57 (Mai 2004)

>Hawkins, Coleman
Der Vater des Tenorsaxophons. Fono Forum 11/2004

>Hornstein, Michael
Visionen vermitteln: Jazz-Professor in Bogotá. Jazzzeitung 4/2004
Die Philosophie des Clubs. Jazzzeitung 7+8/2004

>James, Harry
Galerie der Großen (2). Clarino 3/2004

>Kirk, Rahsaan Roland
Der Multiplayer. Fono Forum 12/2002

>Krall, Diana
Jazz ist blond. Blond ist Pop. Jazzzeitung 5/2004

>Lacy, Steve
Das Mysterium des Sopransaxophons. Image Hifi 59 (September 2004)

>Lloyd, Charles
Der Eremit von Big Sur. Jazz thing 11 (November 1995)

>Mann, Herbie
Galerie der Großen (10). Clarino 12/2004

>McLean, Jackie
Jazz-Portrait. Jazz-Zeitung 2/1995

>Mezzrow, Mezz
Galerie der Großen (9). Clarino 11/2004

>Morton, Jelly Roll
Wie der Jazz in die Welt kam. Piano News 5/2004 (September 2004)

>Mule, Marcel
Galerie der Großen (1). Clarino 2/2004

>Nancarrow, Conlon
Walzenspieler von Mexiko. Jazzthetik 12/2004

>Oubradous, Fernand
Galerie der Großen (6). Clarino 7+8/2004

>Pass, Joe
Die Eleganz des Virtuosen. Image Hifi 58 (Juli 2004)

>Rosolino, Frank
Galerie der Großen (3). Clarino 4/2004

>Scherbaum, Adolf
Galerie der Großen (5). Clarino 6/2004

>Schönberg, Arnold
Streichquartette 2 & 4. Das Orchester 11/2000

>Shaffer, Elaine
Galerie der Großen (8). Clarino 10/2004

>Shchedrin, Rodion
Keine Diktaturen mehr! Piano News 2/2004 (März 2004)

>Stitt, Sonny
Der einsame Präriewolf. Fono Forum 2/2004

>Strawinsky, Igor
Programmtext. Alte Oper Frankfurt, März 2004

>Strayhorn, Billy
Der Mann im Schatten. Image Hifi 60 (November 2004)

>Tatum, Art
Ein Gott am Klavier. Piano News 6/2004 (November 2004)

>Turnage, Marc Anthony
Programmtext. Alte Oper Frankfurt, März 2004

>Van Heusen, Jimmy
Songsmiths .05. Jazz thing 55 (September 2004)

>Waller, Fats
Meisterwerke für 10 Dollar. Fono Forum 5/2004

>Watkins, Julius
Galerie der Großen (4). Clarino 5/2004

>Young, Larry
Der Coltrane der Hammondorgel. Image Hifi 55 (Januar 2004)


Nach oben


Bild

23.09.2020
Über FLORIAN ARBENZ in Germering: "Allen Umständen zum Trotz ein großartiges Konzert. Dass Florian Arbenz grooven, also extrem treibend nach vorne spielen kann und die Zuhörer am liebsten mit den Fingern mitschnippen würden, zeigte er unter anderem bei der Komposition 'Groove Conductor'. Er behandelte sein um diverse Instrumente wie Kalimbas oder einen riesigen balinesischen Gong erweitertes Drumset wie ein vielschichtiges Melodieinstrument. Und wenn’s gar nicht mehr anders ging, dann pfiff er noch die normalerweise vom Sax geblasene Melodie. Damit schaffte Arbenz eine fast magische Stimmung. Das Publikum folgte gebannt jeder Volte des enorm einfallsreichen Perkussionisten und spendete am Ende den verdienten langen Beifall. Nach der Zugabe verspürte auch der Letzte im Saal ein Gefühl des Erleichterung darüber, dass er endlich wieder ein richtiges Konzert erleben durfte" - KLAUS GREIF, Münchner Merkur

22.09.2020
25.09., 22.05 Uhr, NDR Info: OSCAR BROWN JR.

22.09.2020
Über das Solokonzert von FLORIAN ARBENZ in Germering: "Was Arbenz an differenzierter Sperrigkeit, intellektueller Herausforderung, aber auch an hingebungsvollem Raffinement bot, gehört einfach in die Rubrik perkussiver Extravaganz. Variantenreich schlägt und klopft, reibt und streichelt er sein umfangreiches Drum-Set, zu dem auch einige „neu erfundene Schlaginstrumente eines Freundes“ gehören, wie Arbenz zwischen den einzelnen Nummern erzählt. Bei ihm entwickeln sich die Stücke logisch, aus einer inneren Notwendigkeit heraus. Er gliedert den Puls, öffnet ihn, seziert ihn, um Rhythmen zu verdichten. Dann wieder bringt er Luft in diese improvisierten Kompositionen, lässt sie atmen und kommt damit dem menschlichen Herzschlag auf ganz besondere Weise näher. Impressionistische Zartheiten gehören ebenso zu seinen Ausdrucksmitteln wie kraftvolle Klanggewitter. So wurde es ein kurzweiliger Abend, voller Emotion und Intelligenz, mit reichlich Spiritualität, aber auch einer ordentlichen Portion Körperlichkeit. - JÖRG KONRAD, kultkomplott.de

22.09.2020
Die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG zum Konzert am 18.09.: "Just als TINEKE POSTMA im Flieger von Amsterdam nach München saß, um am Abend mit FLORIAN ARBENZ im Duo zu spielen, gab es eine neue Richtlinie: Alle Einreisenden aus den Niederlanden nach Deutschland müssen 1. bei ihrer Ankunft auf Covid 19 getestet werden und 2. so lange in Quarantäne, bis das Ergebnis des Tests vorliegt. Somit stand der Schweizer Schlagzeuger Florian Arbenz um 19.30 Uhr allein auf weiter Bühne des Orlandosaales der Stadthalle, während eine der besten europäischen Saxofonistinnen nur zweihundert Meter Luftlinie entfernt im Zimmer ihres Hotels festsaß."

mehr News

© '02-'20 hjs-jazz.de