NEWS





Zurück

Buchprüfung

Stephan Schulz:
What a Wonderful World
(2014)

Von Hans-Jürgen Schaal

Nicht nur für Jazzfans: Dieser liebevoll gemachte, anekdotengesättigte und reich bebilderte Band dokumentiert ein ganz besonderes Stück Kultur- und Zeitgeschichte. Er berichtet nämlich von jener seltenen Gelegenheit, „als Louis Armstrong durch den Osten tourte“. Ganz recht: Im März 1965 gab „Satchmo“, der afroamerikanische Jazzpionier, Trompeter, Sänger und Entertainer, 17 umjubelte Konzerte in der DDR – vor insgesamt mehr als 50.000 Zuhörern! Man muss sich das vorstellen: hier die All-Stars aus dem dynamischen Amerika mit so markanten Musikern wie Billy Kyle und Tyree Glenn, dort die staatliche Künstleragentur der DDR und die Bedenkenträger der Stasi. Dass da zwei sehr, sehr unterschiedliche Welten aufeinander trafen, ist klar. Mit Erinnerungen von Zeitzeugen, authentischen Fotos und Dokumenten und blühenden Legenden macht das Buch diese unheimliche Begegnung der bizarren Art wieder prickelnd lebendig: spannend wie ein Krimi, anrührend wie eine DDR-Familiensaga. Schon die Kapitelüberschriften sind eine witzige Einladung ins Kuriositätenkabinett der Zeitgeschichte. Etwa diese: „Der Deal. Tausche Antiquitäten gegen weltberühmte Jazz-Musiker“. Oder diese: „Was bitte ist kammblasig? Werner Josh Sellhorn verwirrt den Dolmetscher“. Oder gar diese: „Louis Armstrong im Hühnerstall. Else Lücke schmiert dem Jazzkönig ein Butterbrot“. Gefragt, wie ihm das DDR-Publikum gefalle, antwortete Armstrong damals im Sender Schwerin: „Überall, wo wir hinkommen, gibt’s Eisbein, ha, ha. O yeah, yeah! Alles hat den richtigen Drive.“

© 2014, 2020 Hans-Jürgen Schaal


Bild

02.09.2021
Neue Jazz-Rezis: AKI TAKASE & DANIEL ERDMANN, STEFFEN SCHORN & ZURICH JAZZ ORCHESTRA, VERONICA SWIFT, A.R.K. (alle: Fidelity), BÖRT, HEDVIG MOLLESTAD, BLOOM EFFECT, RALPH MOTHWURF, FRANCESCA GAZA (alle: Jazzthetik), NIKOLAJ HESS, DAS KONDENSAT, WOLFGANG LACKERSCHMID, CHRISTOPHER DELL, MARTINA GEBHARDT (alle Jazz thing)

02.09.2021
Jazz-Themen: MARIUS NESET (Brawoo), KENNY GARRETT (Jazzthetik), FABIANA STRIFFLER (Jazz thing), BILLIE HOLIDAYs "Lady In Satin" (Fidelity), DAS BARITONSAX IM JAZZ (Brawoo)

20.07.2021
Über SHREEFUNK in Germering: "Matthias Schriefl und Shreefpunk haben die Germeringer Groß-Bühne gestürmt, alte Freunde und Bekannte begrüßt, dem Publikum applaudiert (!) und über Gott und die Welt geplaudert. Dem Leben nicht ganz unähnlich ging es anstatt schnurgrade auf die Gipfel der Kunst häufig auch durch tiefe Wellentäler, um dann schwungvoll die gewaltig aufschäumenden und Weitblick ermöglichenden Gischtkronen zu übersegeln. Das kam einer musikalischen Achterbahnfahrt - mal swingend, mal einen Kirchenchor imitierend, mal frei improvisierend - schon sehr nahe. Eine konservativ ausgerichtete Jazzseele hat Matthias Schriefl ganz sicher nicht. Er nimmt seine Arbeit natürlich ernst. Sich selbst hingegen weniger. Großartig sein Trompetenspiel, seine lyrischen Ansätze und seine feurigen Soloparts." - Jörg Konrad, kultkomplott.de

16.07.2021
Mehr Jazz-Rezensionen: MATTHEW HALPIN, ROMANO SCHUBERT, BOB MINTZER, SNORRE KIRK, MARTIN AUER, PETER SCHÄRLI (alle: Jazz thing)

mehr News

© '02-'21 hjs-jazz.de