NEWS





Rockidelity

Haken: Affinity (2016)

Von Adrian Teufelhart

Das britische Sextett Haken („hejkn“) ist in kurzer Zeit zu einer der wichtigsten Progbands der Gegenwart geworden. Auch „Affinity“, ihr viertes Album (die hörenswerte EP „Restoration“ von 2014 nicht mitgerechnet), überrascht wieder mit einem ganz eigenen Sounddesign. Als Gegenpol zum weichen, melodisch bestrickenden Gesang von Ross Jennings gibt es diesmal einige ziemlich erbarmungslos donnernde Bandwurm-Riffs. Die sind erstens rhythmisch hochkomplex und zweitens ausgesprochen „acid“-rau im Sound. Tatsächlich spielen die elektrischen Keyboard-Farben der 1980er-Jahre hierbei eine prägende Rolle, nicht zuletzt der Einfluss der Synthie-lastigen Soundtracks von Vince DiCola. Das Coverart-Konzept des Albums ist dementsprechend ganz vom frühen Heimcomputer-Zeitalter inspiriert. Das Vorgängeralbum „The Mountain“ (2013) war musikalisch sicherlich farbenfreudiger, vielfältiger und mehr 70er-retrospektiv. „Affinity“ wirkt dagegen im Klangkonzept fast monochrom, auf jeden Fall humorloser, strenger, existenzieller. Den Gipfelpunkt des Albums bildet der vielgestaltige Longsong „The Architect“ (15:40), dessen härteste Riffs von Meshuggah inspiriert sind. Auch hat Leprous-Sänger Einar Solberg hier eine Gastrolle als „Growler“. Für den, der die ungewöhnlichen Riff-Komplexe und teils bizarren Keyboardfarben „pur“ genießen möchte, bietet die Limited Edition auf einer zweiten CD den reinen Instrumentalmix.

Erschienen in: Fidelity 27 (2016)
© 2016, 2023 Hans-Jürgen Schaal


Bild

05.02.2024
Musikpsychologie: Über ein Buch von Eckart Altenmüller (Fidelity) und über Musikgeschmack als Bildungsmodell (NMZ)

24.01.2024
Noch mehr Jazz: FUCHSTHONE ORCHESTRA und J.J. JOHNSON (beide: Brawoo) und Rezensionen zu TOBIAS HOFFMANN, CHRISTOF SÄNGER, IZABELLA EFFENBERG und KRISTJAN RANDALU (alle: Jazz thing bzw. jazzthing.de)

22.01.2024
Thema ROCK: THE WHO & PETRA HADEN (Albumdoppel), QUEEN II (Album), WOODSTOCK und ein Buch von RODDY DOYLE (alle: Fidelity)

20.01.2024
Thema KLASSIK: die Komponistin LIVIA TEODORESCU-CIOCANEA (Image Hifi), GEORGE GERSHWINs "Rhapsody In Blue" (Brawoo) und zwei Rezensionen: CAMILLE PÉPIN und MIECZYSLAW WEINBERG (beide: Fidelity)

mehr News

© '02-'24 hjs-jazz.de